Zombie Würfel im Test

Spielablauf von Kniffel

Zu Beginn des Spieles erhält jeder Spieler einen Zettel auf dem er seine Ergebnisse eintragen muss. Außerdem wird der Startspieler ermittelt. Dazu würfelt jeder Spieler einmal mit einem Würfel und der mit dem höchsten Augenwert beginnt.

Kniffel ist ein rundenbasiertes Spiel, d.h. dass jede Person pro Runde einmal zum Zug kommt und maximal drei Mal würfeln darf. Zwischen den Würfen kann der Spieler jedoch beliebige für ihn passende Würfel zur Seite legen und mit den restlichen Weiterwerfen. Spätestens nach dreimal würfeln, wird der Wurf an beliebiger Stelle auf dem Kniffel-Spielblock eingetragen. Dieser ist unterteilt in eine obere und eine untere Tabelle.

Die obere Tabelle bei Kniffel

In der oberen Tabelle sind die Felder für die gewürfelten Einsen, Zweien, Dreien, Vierten, Fünfen und Sechsen sowie ein Bonusfeld „63 oder mehr“. Wenn sich ein Spieler während seines Spielzuges entschließt, ein Wurfergebnis zu wählen, bei dem die gleichen Zahlen zählen, werden die Summe aller Würfel, die die entsprechende Augenzahl tragen notiert. Um den Bonus von 35 Punkten zu erhalten, muss die Summe aller addierten Zahlen in der oberen Tabelle mindestens 63 ergeben. Um auf diese Zahl zu kommen, muss jede Augenzahl dreimal erwürfelt werden.

Die untere Tabelle – Die Sonderwürfe bei Kniffel

Die untere Tabelle enthält die Sonderwürfe sowie ein Chancenfeld. Der erste Sonderwurf ist ein „Dreierpasch“. Dieser wird erreicht, wenn mindestens drei Würfel die gleiche Augenzahl anzeigen. Dabei werden nach Abschluss des Würfelns alle Würfelaugen addiert.

Der zweite Sonderwurf ist ein „Viererpasch“. Dieser ist mit der Zählweise des Dreierpasches identisch, jedoch müssen mindestens viere gleiche Zahlen gewürfelt werden.

Des Weiteren gibt es den Sonderwurf „Full-House“. Diesen erreicht man indem drei gleiche und zwei gleiche Zahlen gewürfelt werden. Dieser Wurf zählt 25 Punkte.

Zwei weitere Sonderwürfe sind die „kleine“ bzw. „große Straße“. Die „kleine Straße“ besteht aus vier aufeinander folgenden Würfeln und gibt 30 Extrapunkte. Die „große Straße“ besteht aus fünf aufeinander folgenden Würfeln. Dafür erhält man 40 Extrapunkte.

Der letzte Sonderwurf ist der Kniffel selbst. Dieser Kniffel besteht aus fünf gleichen Zahlen und gibt 50 Extrapunkte.

Das letzte Feld in der unteren Tabelle ist das Chancenfeld. Sollte ein Spieler einmal keines der erforderlichen Ergebnisse würfeln, kann dieser alle Würfelaugen addieren und in das Chancenfeld eintragen. Wenn dieses Feld allerdings bereits belegt ist, muss in ein anderes Feld der Wert 0 eingetragen werden.

Das Ende des Spiels

Kniffel endet in dem Moment, wo der letzte Spieler den Spielzettel gefüllt hat. Danach werden alle aufgeschriebenen Punkte der oberen und unteren Tabelle addiert. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.